Das Equine Sarkiod wird vom Papillomavirus ausgelöst. Wenn der Virus auf ein immunschwaches Tier trifft, greift es die Haut an. Der Körper kapselt das Virus ab, dadurch entsteht ein Sarkoid. Oft sind mehrere Körperstellen betroffen. Im Idealfall trocknet es ein und fällt irgendwann ab. Es kann aber auch sehr feucht sein und dadurch abgehen. Dieser Prozeß kann mit einer Blutwurz Salbe unterstützt werden.  Blutwurz wirkt stark zusammenziehend und entzündungshemmend. Wirksame Inhaltsstoffe sind neben Gerbstoffen der rote Farbstoff Tormentol, das Glykosid Tormentillin, Flavonoide, Phenolkarbonsäure, Saponine, Harz, Gummi und ätherische Öle. Der Saft der Pflanze wirkt im Laborversuch hemmend auf das Wachstum von Bakterien und Viren.

Mit dem Rezept habe ich gute Erfolge durch tägliches Auftragen erzielt. Nachdem das Sarkiod aufgegangen ist, bitte die Salbe absetzen. Dann eignet sich eine Lichttherapie, zur Verbesserung der Wundheilung. Grünn hilft geben Bakterien und Viren. Die Farbe muss aber individuell getestet werden.